Firmengeschichte

1970 |
Max Knecht gründet die Einzelfirma Modellbau Knecht Wettingen.
1971 |
Werkstattanbau und Anstellung eines Architekten/Modellbauers.
1972 |
Zum Knecht-Team stossen zwei Modellbauer sowie der erste Modellbaulehrling.
1973 |
Bau eines Lagerraums und Einstellung eines Geschäftsführers.
1980 |
10 Jahre Modellbau Knecht Wettingen.
1988 |
Die Werkstatt wird auf 500 m2 ausgebaut.
1989 |
Die erste CNC-Maschine und CAD/CAM Programme stehen zur Verfügung.
1990 |
Die Firma feiert ihr 20-jähriges Firmenjubiläum.
1993 |
Umwandlung der Rechtsform in Knecht + Partner Modellbau AG.
1996 |
Die zweite CNC-Maschine Beta6 wird eingesetzt.
2000 |
Christoph Smolders (seit 1988 in der Firma) wird neuer Besitzer der Knecht + Partner Modelbau AG und übernimmt gleichzeitig die Geschäftsführung.
2001 |
Für den Design- und Prototypen Modellbau wird ein 3D CNC-Metallbearbeitungszenter Mikron VCE 500 in Betrieb genommen.
2003 |
Für das Rapid Prototyping wird eine Vakuumgiessmaschine angeschafft.
2005 |
Die Knecht + Partner Modellbau AG bezieht am 1. Oktober an der Jurastrasse 58 in 5430 Wettingen die neuen Räumlichkeiten.
2006 |
Ein zusätzliches 3D CNC Bearbeitungszenter Mikron VCE 800 ProX wird in Betrieb genommen. Verfahrweg 800 x 500 mm
2008 |
Unser erster Polyjet 3D Drucker, OBJET Eden 250 wird in Betrieb genommen. Bauraum 250 x 250 x 250 mm
2008 |
Der stv. Geschäftsführer Hansruedi Aeschbach geht in Pension, gehört aber weiterhin als Teilzeitarbeiter zu unserem Team
2010 |
Eine CNC Portalfräsmaschine VHF wird in Betrieb genommen. Verfahrweg 2000 x 1000 mm
2014 |
Ein zusätzliches 3D CNC Bearbeitungszenter  Mikron VCE 1000 ProX wird in Betrieb genommen. Verfahrweg 1000 x 550 mm
2017 |
Unser zweiter 3D Drucker Fortus 380 der Firma Stratasys wird in Betrieb genommen. Bauraum 355 x 305 x 305 mm. Material ABS / ASA / Polycarbonat